Aktuelles

2017 war das erfolgreichste Jahr seit Gründung der Firma.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen, all die positiven Kommentare, Rezensionen und guten Wünsche für das Jahr 2018!

 

Markus Gade  |  IT Gade


 

Werbeblocker angeblich gefährlich

Veröffentlicht von Markus Gade am

Wir wollten kaum glauben, wie die bekannten Internetdienstanbieter und 1und1-Töchter Web.de und GMX vor dem Einsatz der beliebten und - Gott sei Dank - weit verbreiteten Werbeblockern warnen.

 

So wird derzeit (27.02.2014, 18:40 Uhr) bei dem Aufruf der Websites www.web.de bzw. www.gmx.net und gleichzeitig aktivem AdBlocker eine Warnung im Stil einer Browsermeldung unterhalb der Adressleiste eingeblendet. Nach dieser Meldung sei die Sicherheit der aufgerufenen Seite durch ein Firefox Add-on eingeschränkt. Gleichzeitig wird dem Nutzer über eine prominent platzierte Schaltfläche die Möglichkeit geboten, die Sicherheit des Firefox wieder herzustellen.

Ein Klick auf diese Schaltfläche befördert uns auf eine Seite namens browsersicherheit.info, die lt. Impressum von der 1&1 Mail & Media GmbH (Zweigniederlassung Karlsruhe) angeboten wird und detaillierte Anleitungen zur Deinstallation "Seitenmanipulierender Add-ons" vorhält. Hier wird, neben tatsächlich u.a. Werbung einblendenden Add-ons, vor allem vor diversen Varianten von Werbeblockern gewarnt, die, so manipuliert, sensible Daten ins Internet stellen könnten.

Richtig ist, dass Betriebssysteme, Browser und auch Add-ons immer und zu jeder Zeit durch Angriffe manipuliert werden können. Dies mag durch das Öffnen von Emails, das Ausführen unbekannter Dateianhänge, das Installieren von Programmen aus nicht vertrauenswürdigen Quellen oder den Aufruf kompromittierter Websites geschehen, vor allem jedoch, wenn Programme wie Betriebssystem, Virenschutz, Browser, Java, Flash und pdf-Reader nicht regelmäßig aktualisiert werden, um laufend bekannt werdende Sicherheitslücken zu schließen.

Wenn obendrein die Add-ons aus vertrauenswürdigen Quellen stammen, hier z. B. vorzugsweise direkt von =>Mozilla oder =>Google, halten wir jedenfalls Nutzen und Komfort von Adblockern für unverzichtbar.

Ferner bewerten wir die Wirkung von AdBlockern sogar positiv, da sie oftmals beim Aufruf einer Website das Nachladen von externen Inhalten (Banner, Flash, Java etc...) und damit eine zusätzliche Möglichkeit zur Infektion durch Schadcodes unterbinden. Damit scheint diese von 1und1 geworfene Nebelkerze weniger der Sicherheit des Nutzers als mehr dem (hauseigenen?) lukrativen Markt mit Werbung und Anzeigen zu dienen.

 

Übrigens: Wie man den Mozilla Firefox sauber neu installiert und konfiguriert, um sich anschließend sicher und weitgehend werberfrei im Internet bewegen zu können, beschreiben wir hier.

 

Für Rückfragen stehen wir Ihnen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! gern zu Verfügung. (itmg)

Bewerte diesen Beitrag:
Phishing-Angriffe auf iTunes-Kunden

Aktuelles - Privatkunden

 

Markus Gade  |  IT Gade

Aktuelles - Geschäftskunden

18.04.2017 - Neues Projekt: Zentrales Datei-, und Exchange-System, Office- und Kundenmanagement. Inkl. Redundanz- und Datensicherungslösung


02.04.2017 - Neues Projekt: Serversystem inkl. Redundanzlösung, inkl. Standortvernetzung Münster - Greven


21.03.2017 - Neues Projekt: Vernetzung dreier Standorte in Berlin, Münster und Wolbeck (Branchenlösung / customized, Exchange, SharePoint)


02.03.2017 - Neues Projekt: Vernetzung zweier Standorte Münster-Barcelona (Branchenlösung / customized, Exchange, SharePoint)

IT-Service

Server - Computer - Netzwerke - Datenrettung - Webdesign - Sicherheit


Computer- und Notebook-Reparatur


Vor-Ort-Service & Notdienst

SSL Security

Zum Schutz Ihrer Daten:

Damit Ihre persönlichen Daten nicht unverschlüsselt ("abhörbar") über das Internet übertragen werden, verschlüsseln wir Ihre Zugriffe auf diese Seite mittels SSL (128/256 Bit Verschlüsselung).

Ausgestellt von: GeoTrust (R)

Filiale

Schillerstraße 73
48155 Münster
 
T:      +49 (0) 251 - 380 99 26
F:      +49 (0) 251 - 380 99 16
M:      .

Zum Seitenanfang